REACH

Um die Anforderungen hinsichtlich REACH (Verordnung zur Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe [Registration, Evaluation, Authorization and restriction of Chemicals]) zu erfüllen, sind wir im engen Dialog mit unseren Vorlieferanten. Diese haben uns bestätigt, nur registrierte Stoffe zu verwenden.

REACH bestimmt, dass Lieferanten ihre Kunden informieren, wenn Bestandteile aus der REACH Kandidatenliste, in gelieferten Produkten, in einer Konzentration von mehr als 0,1% (w/w) enthalten sind.

Die Kandidatenliste wird von der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) veröffentlicht und alle sechs Monate aktualisiert.

Sie sollten davon ausgehen, dass Produkte, die in den folgenden Produktlisten aufgeführt sind, chemische Stoffe aus der Kandidatenliste in einer Konzentration von mehr als 0,1% (w/w) enthalten. Die Produkte sind nicht dazu bestimmt, Stoffe freizusetzen.

Die Leysser GmbH informiert ihre Kunden direkt über Produkte mit Stoffen der Kandidatenliste in einer Konzentration über 0,1% (w/w). Zusammen mit den obigen Punkten sollen damit unsere Kommunikationsanforderungen in REACH, Artikel 33, erfüllt werden. Weitere Informationen zu REACH finden Sie unter www.echa.europa.eu.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen oder Fragen zu den betroffenen Produktkategorien haben, wenden Sie sich bitte an reach@leysser.de.

Produktliste Blei

CAS 7439-92-1

Die, am 27. Juni 2018 veröffentlichte Kandidatenliste, wurde um 10 neue SVHC (besonders besorgniserregende Stoffe [Substances of Very High Concern]) erweitert, darunter Blei als Element, Blei-Metall, CAS 7439-92-1. Bleimetall wird seit vielen Jahren in der Sanitär-und Heizungsindustrie verwendet, z.B. in Loten, Messing und Stahllegierungen.

Produktliste DOTE

CAS 15571-58-1

2-Ethylhexyl-10-ethyl-4,4-dioctyl-7-oxo-8-oxa-3,5-dithia-4-stannatetradecanoat – Di-Octylzinn-Verbindungen

Produktliste Trixylylphosphat

CAS 25155-23-1

REACH-Informationen unserer Lieferanten: